RATGEBER-
NEWSLETTER

Life Hacks: Clever sparen im Haushalt

Wir zeigen Ihnen die besten Tipps und Tricks für Ihren Haushalt, um Energie, Strom, Wasser und damit bares Geld zu sparen! Außerdem helfen Sie mit Ihrer gesparten Energie wertvolle Rohstoffe und das Klima zu schützen.

  • Life Hacks: Sparen in der Küche

    Life Hack 1: Sparen in der Küche

    Töpfe und Pfannen sollten Sie beim Kochen immer mit dem zugehörigen Deckel versehen - das speichert die Wärme und lässt den Inhalt schneller garen. Besonders effektiv sind Schnellkochtöpfe.

    Restwärme hilft Ihnen, Ihre Speisen gar zu kochen oder zu backen - ohne durch Herd oder Backofen weiter Strom zu verbrauchen.

    Induktions-Kochfelder haben einen wesentlich günstigeren Stromverbrauch als normale Glaskeramik-Kochfelder und lassen z. B. Wasser viel schneller kochen.
    Tipp: Wenn Sie keinen Induktionsherd haben, sollten Sie zum Wasserkochen besser den Wasserkocher statt der Herdplatte verwenden - das geht schneller und spart Strom.

    Den Kühl- bzw. Gefrierschrank regelmäßig abzutauen erhält die Kühlleistung und spart Strom. Wie's geht, können Sie in unserem Artikel Das erste Mal: Gefrierschrank abtauen nachlesen.

    Ein kühler Standort für Ihren Kühlschrank ist sehr wichtig, damit er nicht unnötig Energie zum Kühlen verbrauchen muss. Er sollte nicht neben Heizkörper, Herd oder Spülmaschine platziert und immer ein Stück von der Wand abgerückt werden, damit der Rückkühler gut arbeiten kann.

  • Life Hacks: Sparen im Badezimmer

    Life Hack 2: Sparen im Badezimmer

    Duschen statt Baden spart deutlich Wasser - mit einem Sparduschkopf wird's sogar noch effizienter.

    Bei Einseifen, Zähneputzen & Co. sollten Sie das Wasser immer abdrehen - so verrinnt nicht unnötig Wasser und damit auch Geld im Abfluss.

    Den Haartrockner sollten Sie auf Grund seines sehr hohen Stromverbrauchs so selten und kurz wie möglich nutzen. Nasse Haare lieber behutsam ausdrücken und einige Zeit an der Luft vortrocknen - so müssen Sie ihnen mit dem Haartrockner nur noch den letzten Styling-Schliff verpassen.

    Eine Spülstopp-Taste beim WC gehört inzwischen schon fast zur Standard-Ausstattung - sie hilft dabei, nur gerade so viel Wasser zu nutzen wie benötigt.

  • Life Hacks: Sparen bei der Wäsche

    Life Hack 3: Sparen bei der Wäsche

    Sortieren Sie Ihre Wäsche nicht nur nach Farbe, sondern immer auch nach Verschmutzungsgrad. Nur stark verschmutzte Wäsche sollte bei hohen Temperaturen bzw. mit besonders intensiven Waschprogrammen gewaschen werden.

    Niedrige Waschtemperaturen reichen dagegen bei leichten bis normalen Verschmutzungen - dank der einzigartigen Kalt-Aktiv-Formel von Persil können Sie so beim Waschen Energie sparen und die Umwelt schonen.

    Eine voll beladene Waschmaschine verbraucht weniger als zwei halbvolle - doch Vorsicht vor dem Überladen: Zwischen Wäsche und Trommel-Decke muss noch eine hochgestellte Hand breit Platz sein, nur so können sich die Wäschestücke ordentlich drehen und sauber werden.

    Die richtige Waschmittel-Dosierung sorgt für saubere Wäsche und schont gleichzeitig die Umwelt - die wichtigsten Tipps finden Sie in unserem Artikel Das erste Mal: Wäsche waschen.

    Ein Wäschetrockner ist nur dann energieeffizient, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihre Wäsche an der frischen Luft oder bei der nötigen Belüftung z. B. in einem Trockenraum zu trocknen. Hier finden Sie unsere Top-Tipps zum richtigen Wäschetrocknen.

  • Life Hacks: Sparen in den Wohnräumen

    Life Hack 4: Sparen in den Wohnräumen

    Das richtige Verhältnis zwischen Heizen und Lüften sorgt im Winter für ein angenehmes Raumklima und hilft Ihnen gleichzeitig, Heizkosten zu sparen. Sie wichtigsten Tipps zum Thema finden Sie in unserem Artikel Richtig lüften - Tipps für ein frisches Zuhause.

    Nachts sollten Sie Rollläden, Fensterläden und Gardinen schließen - das hält im Winter die Kälte draußen. Achten Sie bei Vorhängen immer darauf, dass Sie keine Heizkörper verdecken und somit Heizungswärme "stehlen".

    Stand-by-Status bei Elektrogeräten sollten Sie immer vermeiden. Um effektiv Strom zu sparen, schalten Sie Ihre Geräte am besten komplett aus. Geräte, die selbst nach dem Ausschalten noch Strom verbrauchen - wie TV, Computer oder Waschmaschine - können Sie durch eine Steckerleiste mit Schalter vom Netz trennen.

    Der Blaue Engel kennzeichnet als Umweltzeichen der Bundesregierung umweltschonende Produkte: Der Hinweis "weil ohne Batterie" oder "weil solarbetrieben" weist z. B. auf Uhren, Taschenrechner und Co. hin, die keine Batterien brauchen.

  • Sidolin & Pril Pro Nature Sensitive schonen die Umwelt

    Life Hack Extra-Tipp: Sidolin & Pril Pro Nature Sensitive

    Sidolin und Pril wurden mit dem Umweltzeichen Der Blaue Engel ausgezeichnet und helfen Ihnen auch beim Putzen die Umwelt zu schonen:

    Pril Pro Nature Sensitive ist besonders gewässerschonend und überzeugt neben der pH-neutralen Formel für ein besonders hautverträgliches Spülerlebnis außerdem mit dem angenehm frischen Duft der Calendula-Blüte sowie der bewährten Fettlösekraft von Pril.

    Sidolin Pro Nature Sensitive kombiniert streifenfreien Glanz auf allen abwischbaren Oberflächen und angenehmen Duft mit einer geringen Gewässerbelastung. Zudem besteht es zu 99,9 % aus natürlichen Inhaltsstoffen.

1 / 5
Bewertung:

0 0.0 von 5 Sternen

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein…

Einloggen, um zu kommentieren 

Leserkommentare (16)

    • Markenlogo von biff
    • Markenlogo von Bref
    • Markenlogo von dato
    • Markenlogo von DER GENERAL
    • Markenlogo von DYLON
    • Markenlogo von Lovabales
    • Markenlogo von PERSIL
    • Markenlogo von Perwoll
    • Markenlogo von Sidolin
    • Markenlogo von Sil
    • Markenlogo von SOFIX
    • Markenlogo von Somat
    • Markenlogo von Spee
    • Markenlogo von Vernel
    • Markenlogo von WCFRISCH
    • Markenlogo von Weißer Riese